Factoring – Erklärung

Wer sich ausführlich, aber auch in verständlichen Worten über das Thema Factoring informieren möchte, ist auf dieser Seite richtig. Die wichtigsten Fakten zum Thema Factoring werden hier erklärt: Was ist Factoring, was sind die Vorteile, was bringt es mir persönlich und wie viel kostest es – auf all diese Fragen finden Sie hier klare Antworten.


  • Was ist Factoring – Erklärung per Video
  • Factoring einfach erklärt

    Der englische Begriff Factoring lässt sich am besten mit dem Wort Forderungsankauf übersetzen. Dieses Wort drückt kurz und prägnant aus, um was es beim Factoring geht: Ein Unternehmen, das Forderungen aus Lieferungen und Leistungen an Kunden hat, verkauft diese Forderungen an ein Unternehmen, das Factoring anbietet. Dieses Unternehmen, der Factor, sorgt so dafür, dass das verkaufende Unternehmen das Geld aus seinen Forderungen deutlich früher bekommt, als wenn es auf die Zahlungen säumiger Kunden warten würde. Liquiditätsengpässe werden so vermieden.


Indem dieser Forderungsankauf häufig nicht einmalig, sondern fortlaufend geschieht, ist das Factoring im Verlauf der letzten Jahre zu einer beliebten Finanzierungsmöglichkeit geworden, die es erlaubt, Forderungen schnell, einfach und günstig in flüssige Mittel zu verwandeln. Vor allem ist das Factoring mit seinem schnellen Finanzierungseffekt eine mehr als adäquate Alternative zu einem herkömmlichen Kredit, die Wachstum sichert und eine Unternehmensfinanzierung mit Weitblick möglich macht.


Funktionen & Vorteile

Factoring erhöht die Liquidität eines Unternehmens Sofortige Liquidität
Factoring Funktionen & Aufgaben Verbesserung der Eigenkapitalquote
Factoring Funktionen & Aufgaben Besseres Rating
Factoring sichert gegen Forderungsausfälle durch insolvente Abnehmer ab. Absicherung vor Zahlungsausfällen
Factoring entlastet den Kontokorrentrahmen Entlastung des Kontokorrentrahmens
Durch Auslagerung des Debitorenmanagements spart Factoring Verwaltungskosten Administrative Entlastung

zum TEBA Factoring Antrag

Welche Funktionen und Aufgaben hat Factoring?

Im Mittelpunkt des Factorings steht die Finanzierung der Forderungen des Kunden durch den Factor. Damit können Verzögerungen vermieden werden, die durch eingeräumte Zahlungsfristen entstehen. Diese Vorfinanzierung sichert die Liquidität des Kunden, und Forderungsausfälle gehören endgültig der Vergangenheit an. Der Gegenwert der Forderungen ist sofort verfügbar, wodurch sich – bei Einsatz zur Tilgung von Schulden – die Eigenkapitalquote und die Bonität des Unternehmens deutlich verbessern können. Nicht zuletzt erfüllt der Factor im Rahmen eines sogenannten Full-Service-Factorings auch eine dienstleistende Funktion. Dieser Rundumservice übernimmt neben den Forderungen auch die Debitorenbuchhaltung, den Forderungseinzug und das Mahnwesen. Durch diese Auslagerung bleiben dem Factoring-Kunden mehr Ressourcen für sein Kerngeschäft.

Häufig wird angenommen, dass Factoring nur ein anderes Wort für Inkasso sei, womit der Forderungsankauf in ein unverdient schlechtes Licht gerückt wird. Die Annahme geht jedoch insofern fehl, als die Bonität sowohl der betreuten Unternehmen als auch die der Debitoren im Vorfeld genau überprüft wird.


Was sind Formen von Factoring?

Unterschieden wird zunächst zwischen zwei grundsätzlich verschiedenen Formen des Factoring, nämlich zum einen dem unechten Factoring, zum anderen dem echten Factoring. Was steckt hinter diesen beiden Begriffen und welches Forderungsmanagement bietet in diesem Zusammenhang die TEBA Kreditbank an?

Echtes Factoring

Das wichtigste Stichwort in Bezug auf das echte Factoring ist das Delkredererisiko, das im Gegensatz zum unechten Factoring bei dieser Art von Factoring übernommen wird. Im Falle eines Forderungsausfalls, das heißt, wenn der Kunde eines Unternehmens die ausstehenden Forderungen nicht begleichen kann, trägt der Factor das Risiko.

Kurz und knapp formuliert: Echtes Factoring übernimmt das Delkredererisiko, unechtes Factoring übernimmt es hingegen nicht. Die TEBA Kreditbank bietet ausschließlich echtes Factoring an und trägt somit das volle Risiko.

Unechtes Factoring

Bei einem unechten Factoring übernimmt das Unternehmen, das seine Forderungen verkaufen möchte, das volle Risiko im Falle eine Forderungsausfalls. Der Factor übernimmt zwar die Forderungen und die Debitorenbuchhaltung, ansonsten verbleibt das Risiko aber beim Kunden. Diese Form des Factorings kommt einem herkömmlichen Kredit wohl am nächsten. In der Praxis bekommt der Kunde des Factors das Geld für die Forderungen zeitnah überwiesen und muss es, sollte ein Forderungsausfall auftreten, zusammen mit den Zinsen an den Factor zurückzahlen.

Eine weitere Differenzierung im Bereich des Factorings stellen das stille und das offene Factoring dar.

Offenes Factoring

Bei einem offenen Factoring tritt ein Unternehmen Forderungen an einen Factor ab. Dabei wird der Debitor über diese Abtretung informiert und aufgefordert, die ausstehende Forderung direkt an den Factor zu zahlen.

  • Stilles Factoring Erklärung
    TEBA Kreditbank - Stilles Factoring Erklärung
  • Stilles Factoring

    Ein stilles Factoring zeichnet sich durch ein gegenteiliges Vorgehen im Vergleich zum offenen Factoring aus. Die Forderungsabtretung an einen Kunden läuft stillschweigend ab, also ohne das Wissen des Debitors.

    Die TEBA Kreditbank bietet ein echtes, stilles Factoring an.


Wie teuer ist Factoring?

Factoring verursacht nur niedrige Kosten, die All-Inclusive-Gebühr der TEBA-Kreditbank liegt dabei im Skontobereich.

Informieren Sie sich über die Factoring Kosten bei der TEBA Kreditbank Informieren Sie sich hier über die Factoring Kosten bei der TEBA Kreditbank


Für welche Branchen ist Factoring interessant?

Im Gegensatz zu einem weit verbreiteten Irrglauben eignet sich Factoring nicht nur für Großkonzerne, sondern auch und vor allem für mittelständische Unternehmen. Bereits mit einem Jahresumsatz zwischen 100.000 und sechs Millionen Euro ist Factoring bei der TEBA Kreditbank möglich.

Branchen, für die sich Factoring besonders gut eignet, sind zum Beispiel der Handel, Maschinenbau, das Handwerk Textilindustrie, Zeitarbeit und viele mehr.


Warum ist Factoring für mich gut?

Factoring eignet sich für alle Unternehmen, die im Rahmen dieser Finanzierungsmöglichkeit nicht mehr auf die Bezahlung der Rechnungen warten möchten.

Nicht zuletzt ist ein Unternehmen durch Factoring in der Lage, eigene Rechnungen pünktlich zu begleichen und so Einkaufsvorteile zu nutzen. Dies sind jedoch längst nicht alle Vorteile des Factorings! Wenn Sie Informationen benötigen, die über diese Factoring-Erklärung hinausgehen, sind wir selbstverständlich jederzeit für Sie da!

Ihre Ansprechpartner

Möchten Sie mehr über die Factoring-Leistungen der TEBA erfahren? Dann kontaktieren Sie unsere Berater und lassen Sie sich ausführlich informieren.


Carola Klostermeier
Tel.: 09951 9804-682
Fax: 09951 9804-667
E-Mail: carola.klostermeier(at)teba-kreditbank.de


Katrin Albrecht

Tel.: 09951 9804-927
Fax: 09951 9804-667
E-Mail: katrin.albrecht(at)teba-kreditbank.de

Rückrufservice:

Um Rückruf bitten

Rückruf
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
Pfeil

Wir sind Mitglied bei