Verabschiedung von TEBA-Geschäftsführer Karl-Heinz Richter

Die TEBA Kreditbank hat im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung ihren langjährigen Geschäftsführer Karl-Heinz Richter in den Ruhestand verabschiedet.


Die TEBA Kreditbank in Landau hat im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung ihren langjährigen Geschäftsführer Karl-Heinz Richter verabschiedet. Nach fast 40 Jahren Unternehmenszugehörigkeit, im Juni 1975 wurde er als Leiter der Lohnsteuervorfinanzierung bei der TEBA Kreditbank angestellt, ließen es sich die Mitarbeiter nicht nehmen, für den scheidenden Lotsen einen bunten Abend in festlichem Ambiente mit geladenen Ehrengästen zu gestalten. Die zahlreichen Redner stellten besonders das Verdienst in seiner Zeit als Geschäftsführer von 1999 bis 2014 heraus.

In dieser Zeit wurde das Areal in der Lindenstraße 5 durch zwei Neubauten erweitert, um der inzwischen über 150 Mitarbeiter zählenden Belegschaft Raum zu bieten.

Die Redner gingen auf die besondere Bedeutung von Karl-Heinz Richter für das Wachstum der Spezialbank ein, die heute deutschlandweit mit einem Umsatzvolumen von rund 725 Mio. Factoring anbietet. Im Rahmen der Verabschiedung als Geschäftsführer der TEBA Kreditbank GmbH & Co. KG Landau erhielt Karl-Heinz Richter die golden Raiffeisennadel des DRV. WP/Stb Franz Krause vom GVB überreichte die Nadel und hob im Rahmen seiner Rede die Besonderheit der TEBA als Perle unter den niederbayerischen Genossenschaftsbanken hervor.

Neben den in Zahlen und Fakten darstellbaren Erfolge waren es aber vor allem der Dank der Belegschaft für die Besonderheiten in Wesen, Art und Umgang mit den Mitarbeitern, die durch die emotionalen und abwechslungsreichen Beiträge untermauert wurden.